Keine Challenge … ab in den Urlaub

Im August werde ich einige Tage im Urlaub sein und versuchen, mich richtig zu entspannen. Danach geht es nämlich gleich wieder ordentlich zu Sache, was Arbeit und sonstige freiwillige Verpflichtungen angeht. Der Ausblick auf die nächsten Monate wirkt – um es mal ganz milde auszudrücken – schon recht anspruchsvoll. Das Training soll trotzdem nicht zu kurz kommen, nur das von mir praktizierte Intervall-Fasten ist nicht wirklich familientauglich und wird deshalb zeitweise pausiert.

Das Training

In den nächsten Tagen und Wochen werde ich vor allem wieder – mangels Gym – viel Bodyweight-Training machen und zudem sehr regelmäßig laufen gehen. Das mit Laufen klappt ohnehin sehr gut und ich bin sehr zuversichtlich, die Marke von 6 Minuten für den Kilometer in Kürze knacken zu können. So gesehen, bin ich aber noch eine ziemliche Schnecke beim Laufen. Aber sobald ich die 10 km unter einer Stunde hinbekomme, werden sich sicher ganz schnell wieder weitere Milestones präsentieren, ohne dass ich lange über neue Ziele nachdenken muss.

Die Ernährung

Die Ernährung wird den großen Schwachpunkt darstellen. Ich habe keineswegs vor, die Urlaubszeit mit dem Diäten zu verschwenden. Meine Art mich zu Ernähren, ist ja sowieso eher als Lifestyle anzusehen. Allerdings ist das intermittierende Fasten mit der Familie eher uncool. Ich werde mich also darauf konzentrieren, wenigstens den Anteil von Zucker und Weißmehl möglichst gering zu halten. Das wird eh schon schwierig genug werden. In Sizilien – wo ich mich aufhalten werde – sind viele Spezialitäten nämlich genau dass: Süß und/oder frittiert.

Die Erholung

Das ist der Punkt, der vermutlich am besten funktionieren wird. Jeden Tag schön ausschlafen, am Nachmittag – falls notwendig – ein Nickerchen und der Seele mal wieder erlauben, einfach die Beine baumeln zu lassen. Der Computer bleibt sehr wahrscheinlich zu Hause, damit ich gar nicht erst in Versuchung komme, eventuell doch im Urlaub zu arbeiten. Ganz ohne Bildschirm geht dann aber trotzdem nicht! Das Telefon hat man ja sowieso immer mit dabei und zum Lesen werde ich mir wohl noch das Tablet einpacken.

Und ihr so? Wie schauen eure Pläne aus?

Wie ist deine Meinung zum Thema?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.