Training mit dem eigenen Körpergewicht

Im Dezember werde ich ohne Eisen und Geräte trainieren. Hin und wieder schadet so eine Pause von den Gewichten auch nicht. Meine Motivation lies in den letzten Tagen deutlich nach. Ein sicheres Zeichen für mich, dass wieder der Moment gekommen ist, meinen Trainingsplan etwas umzukrempeln. Für eine Pause von der üblichen Routine steige ich wieder ins Training mit dem eigenen Körpergewicht ein. Der Körper bekommt dann wieder neue Reize gesetzt und die Workouts, die ich so geplant habe, werden mir auch beim Aufbau der Kondition fürs Laufen helfen.

„Training mit dem eigenen Körpergewicht“ weiterlesen

Nach der Challenge ist mitten drin

Der April war ein echter Erfolg. Ich bin dem Freeletics Bodyweight Coach treu gefolgt und hatte wirklich viel Spaß beim Training. Die Challenge hat klar gezeigt, dass das Dranbleiben an so einem Trainingsplan sehr gut möglich oder sogar – wie in meinem Fall – gefühlt leicht sein kann. Insgesamt fühlten sich die Vorgaben des Freeletics Coaches zu jedem Zeitpunkt machbar an. Der Zeitaufwand für die täglichen Workouts war aber trotzdem nicht unerheblich, immerhin war meine komplett verfügbare Trainingszeit in der Mittagspause notwendig, um alle Aufgaben sauber abzuarbeiten.

„Nach der Challenge ist mitten drin“ weiterlesen

Fitness-Apps – Was nutzt du wirklich?

Der grobe Oberbegriff „Fitness-App“ ist ja schon wieder soweit gefasst, dass man am liebsten gleich noch Unterkategorien festlegen möchte. So könnte ich beispielsweise viel detaillierter in ganz allgemeine Fitness-Apps, Apps mit Trainingsprogrammen, Apps mit Ernährungsplänen und spezielle Tools und Trackingprogramme unterscheiden. Aber kann man das Anwendungsfeld einzelner Programme tatsächlich vom Einsatzgebiet der anderen so einfach abgrenzen?

„Fitness-Apps – Was nutzt du wirklich?“ weiterlesen

April Challenge

Ich habe in den letzten Tagen daran gearbeitet, die Daten der März-Challenge sauber über die Google-Fit-API zu bekommen, um dann ohne große Nacharbeit eine tabellarische Übersicht der Ergebnisse mit einem nett ausschauendem Diagramm zu erhalten. Das Endergebnis dieser Übung kann sich durchaus sehen lassen. Das Resultat der Challenge war leider nicht von Erfolg gekrönt.

„April Challenge“ weiterlesen

Die nächste Challenge läuft schon

Die Februar-Challenge ist erfolgreich beendet und ich kann nur sagen: Ich bin echt froh darüber. Den letzten Tag habe ich mit einem Freeletics-Workout abgefeiert, das ich ursprünglich zwar als „etwas länger aber eher harmlos“ eingestuft hatte. Allerdings stellte sich heraus, dass meine Aversion gegen Aphrodite ziemlich unbegründet ist. Thalassa ist auch recht zeitintensiv, zumindest mit meiner momentanen Kondition.

„Die nächste Challenge läuft schon“ weiterlesen