Heute ist ein guter Tag

Heute ist ein guter Tag mit dem „Fitbloggen“ anzufangen. Es ist kein besonderer Tag, nicht einmal ein sehr erfolgreicher:

Heute ist bzw. war Ruhetag. Ich hab mir für’s neue Jahr unter anderem etwas vorgenommen, dass abseits von den üblichen Dingen ist, die man sich sonst so vornimmt bevor man auf das neue Jahr anstößt…

Ich will meinem Körper mehr Zeit geben, damit er ausreichend regenerieren kann!

Dummerweise ist das eine Lektion, die ich auf die harte Tour lernen musste. Verletzungsbedingt bin ich ich im letzten Jahr weder ausreichend auf dem Rad, beim Schwimmen oder auf der Laufstrecke gewesen und den BerlinMan 2016 habe ich mir dann auch im letzten Moment aus dem Kopf schlagen dürfen.

Der Grund für diesen Ausfall war (vermutlich) eine aus Übertraining resultierende Knieverletzung, an deren kompletter Heilung ich immer noch arbeite.

Heute Abend gab es deshalb lediglich 10 Minuten mit gemütlichen 3,4 km auf dem Hometrainer auf dem Niveau P3 (max. 130 Watt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.