Out of Rhythmus

Heute bin ich erst spät von der Arbeit zurück. Nachdem ich so ziemlich alle noch anstehenden Dinge erledigt hatte, war es schon fast 23 Uhr. Ich bin ein bisschen aus dem Rhythmus, seitdem ich wegen meines abgelaufenen ärztlichen Attests nicht mehr ins Gym darf. Am Donnerstag Nachmittag ist der Spuk dann aber vorbei und Freitag morgen geht’s dann wieder in die Muckibude.

Ich kann mich nach dem Aufstehen noch nicht dazu aufraffen, die Bodyweight Workouts durchzuführen. Das wäre vermutlich sowieso keine super Idee, wenn ich daran denke, wie steif ich mich am frühen Morgen noch fühle. Der Weg zum Gym scheint meinem Körper ausreichend Zeit zu geben, das erste Frühstück zu verdauen und richtig wach zu werden.

Der Abend ist dann halt immer kurz und direkt nach dem Abendessen trainieren ist halt nicht wirklich der Kracher. Insofern ist es nicht nur eine Frage der Motivation … Schlussendlich habe ich mich aber wenigstens wieder auf den Hometrainer gesetzt und bin dann 10 km in 28:04 Minuten mit dem Programm P2 (max. 130 Watt) geradelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.