Statusupdate KW12 / 2017

Der Gym Coach weist mich beim Start in die Woche darauf hin, dass ich mich in der Technikwoche befinde und somit der Schwerpunkt in den nächsten Tagen auf saubere Technik und korrekte Ausführung aller Übungen liegt.

Ich habe mich diesmal für 5 Tage mit dem Gym Coach entschieden und trotzdem das Pensum des Bodyweight Coaches auf 2 Tage eingestellt, falls der Umfang nach meinem Geschmack wieder zu gering sein und ich deshalb noch Lust auf einen Nachschlag habe sollte.

Am Montag Morgen habe ich mich erst mit Situps, Squats, Lunges und Pushups eingestimmt. Danach hatte ich 3 Runden mit 10 Wiederholungen von Back Squats + Romanian Deadlifts im Superset zu bewältigen. Benutzt habe ich dafür die 30 kg Langhantel. Danach gab es noch 5 x 500 Meter mit dem Rower im Intervall. Das war in 20:24 Minuten erledigt. Am Ende noch etwas Stretching und dann ab zur Arbeit.

Für Dienstag war dann das Upper Body V und das Magni Workout vorgesehen. Nach der üblichen Einstimmung mit jeweils 25 Situps, Squats, Lunges und Pushups gab es erst einmal 3 Runden mit jeweils 10 Wiederholungen Incline Bench und Reverse Row im Superset mit der 27,5 kg Langhantel. Danach dann 5 Runden mit 10 Pull Overs, 15 Pull Press und 20 Bench Press mit der 17,5 kg Langhantel.

Ich hatte noch etwas Zeit, sodass ich das Kraftintervall, welches der Bodyweight Coach für mich bereithielt, gleich noch mitgenommen habe: 4 Runden mit jeweils 10 Split Lunges, Bicycle Crunches, Side Lunges und 60 Sekunden Pause dazwischen. Split Lunges habe ich als normale Lunges ausgeführt. Das wird noch eine Weile dauern, bis ich mir das traue.

Am Mittwoch hab ich nach der üblichen Aufwärmerei erst das Poseidon Workout des Bodyweight Trainers durchgeführt. Das fühlt sich, wenn man es strict durchführt schon recht fies an: 20 Pullups, 20 Pushups, dann 15, 10 und schließlich 5. Das war dann der richtige Auftakt für das Upper Body II mit der Langhantel und das 900M Pyramid Workout auf dem Rower.

Donnerstag stand dann das Lower Body II und das Sol Workout auf dem Programm. Das fühlt sich alles schon besser an, als es in den letzten Wochen der Fall war. Von den ganzen Lunges, Deadlifts und Frontsquads, die in der Gesamtheit schon recht anspruchsvoll sind, bereiten mir aber noch wie vor die Lunges Sorgen. Da spüre ich immer schnell, dass ein falscher Schritt reicht.

Am Freitag hab ich dann die Woche gut mit dem Upper Body I und mit dem 2 x Sif Workout abgeschlossen. In den letzten Minuten habe ich dann noch 5 x 100 Meter Intervalle auf dem Rower gemacht. Die fünf Tage liefen wirklich gut durch. Ich hab mich durchweg super gefühlt und bin dann brav ins Wochenende, an dem ich mich ohne viel an Sport zu denken, erholt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.